11er mit 27 PS

-- Termine und mehr --

Stammtische: KawasakiS NRW 09.03.2024 in LÜNEN

Treffen: (27.) 28.-30.6.24: NEUHOF | 25.- 28.7.24: Bad Aibling

  • Hallo liebe Zephyrgemeinde,

    meine 11er läuft einigermassen homogen; bis ca.6000 UpM wie eine 27 Ps Honda CB 400. Über 6000 UpM explosionsartige beinahe beängstigende Kraftentfaltung ähnlich einer 180 PS Maschine.

    Das ist nicht schön und lässt sich nicht gut dosieren. Verschlauchung habe ich mit Eurer Hilfe korrekt durchgeführt. Versager sind geputzt, gepustet und geschallt. Verschiedene LLGR-Schrauben-Einstellungen brachten nichts. Unterdruckleckprüfung mit Bremsenreiniger o.B. Lufi und Ansauggeräuschdämpfer neu. Gummitüllen zum Lufi sind alt aber sitzen stramm, können diese einen so heftigen Effekt bewirken? Kann ein defekter Boost-Sensor die Ursache sein?

    LG,

    Günther aus Wanne-Eickel

  • Die 11er ist unten rum eher lahm mit den originalen unterdruckkisten. Ab der mitte geht's dann rund ... liegt wohl an den abgaswerten die gefordert wurden.

    Letztendlich müsste man so was mit eigenem Popometer beurteilen.


    Was mir spontan einfällt: zündzeitpunkt/ boostsensor ok ?

    Wenn du den gaser überholt hast: stehen die Nadelniederhalter richtig im schieber - sprich das Füßchen nicht in der unterdruckbohrung ?


    Grüße

    :sshithappens: --- Grüße aus Bayern --- :swarsnicht:

  • Wenn du den gaser überholt hast: stehen die Nadelniederhalter richtig im schieber - sprich das Füßchen nicht in der unterdruckbohrung ?

    Bin nicht sicher, muss ich nochmal nachsehen.


    Was mir spontan einfällt: zündzeitpunkt/ boostsensor ok ?

    Wie teste ich den Boostsensor?


    Ich würde gern meine Versager einem von Euch favorisierten Experten zum Überholen geben, habe langsam Schnäuzile Vollie.

    LG,

    p

  • Rudi oder Günther sind die Leute deiner Wahl!


    Boostsensor: kucken ob der unterdruckschlauch drauf is. Ansonsten nach WHB Durchmessen - Werte hab ich hier grad nicht parat.

    Wenns nicht passt - Membran da drin putzen - sprich mal diesel reinlassen lassen und einwirken. Ggf auch mal mit schläuchlein spülen.

    Ob man den zum putzen öffnen kann. Muss man kucken - vorgesehen is sicher nicht.


    Die ganzen gebrauchten sind auch mit Vorsicht zu genießen

    :sshithappens: --- Grüße aus Bayern --- :swarsnicht:

  • Ich vermute hier auch Zündungsseite. Sensorik/Zündzeitpunkt. Doppelzündung. Da haben aber die 11er hier sicher mehr Tipps.


    Grundsätzlich aber:

    Warum sind die Japaner wohl so "doof" eine völlig merkwürdig abgestimmte Zephyr-Baureihe auf den Markt zu bringen?

    Unten/Mitte nix, ganz oben alles...

    Das hatte Anfang 90 noch nichts mit den Abgasen zu tun, sondern mit den Geräuschen Stand und Fahr.

    Alle Luftgekühlten standen schon unter Beobachtung, wegen der hohen Motorlaufgeräusche.

    Das damalige Prüfverfahren der Graukittel legte fest: Vorbeifahrt am Mirkro in x-meter Abstand. 3.Gang, halbe Nenndrehzahl und dann beschleunigen.

    Damit die Dinger genau dann keinen Krawall machen wurden sie eben entsprechend "abgestimmt".


    Ducati hatte enorme Probleme mit seinen großvolumigen LK-Zweizylindern, weil weniger Möglichkeiten, das zu "überspielen".


    Die notwändigen Massnahmen an (m)einer 750 habe ich ja schon beschrieben.

  • Erstmal Danke für Antworten. Ohne weitere fundiertere sachliche Begründung (ausser, dass hier schon beschrieben wurde, dass die Karre auch ohne Boostsensor noch einigermassen läuft) tippe ich auf Versager. Sie nimmt untenrum zwar Gas an aber es fühlt sich wie Verhungern an.


    Gruß,

    p

  • Wie schlägt sich deine beim Kaltstart?

    Geht sie auch ohne Choke an, oder kannst du ihn nach ein paar Sekunden bereits komplett schließen?


    Meine lief mal massiv zu fett.

    Start ging mit choke, brauchte aber nur 20 Sekunden etwa.

    Lief im 5. bei fünfzig relativ unauffällig bekam aber am Berg immer wieder dicke backen.


    Erst bei Drehzahl kam sie dann wieder mit der Spritmenge klar.


    Zur der Zeit lief sie nicht unter 10,5 Liter.

  • Braucht Choke, muß ca. einen Kilometer fahren, bis sie ohne Choke Gas annimmt. Leerlauf ist dann gut, sogar auch unter 1000 UpM. Fährt dann auch passabel, ist aber wahrscheinlich viel zu mager. Wenn man unter ca. 6000 bis 7000 UpM den Hahn aufreist ist gähnende Leere, nimmt zwar Gas an, aber nur erbärmlich...

    p

  • Schade das da für einen kurzen Besuch wetted zuviel Strecke zwischen uns liegt.



    Zu mager hatte ich auch, anfangs nach der Reinigung.

    Da nahm sie schwer Gas an, leerlauf ließ sich ganz mies einstellen und selbst warm startete sie nur mit Choke.

  • Ich glaube nicht, das die 11er kaputt ist.

    Wenn du ewige Zeiten nicht gefahren bist, kann der Eindruck täuschen.

    Check auch bitte mal die Anzahl der Zähne am Ritzel und Kettenrad.


    Oder plane einen Besuch auf dem Prüfstand ein.

  • schon mal versucht langsamer am Gas zu ziehen ? Klingt nu blöd .... aber wenn da jemand unwissend einen dyno rausgebaut hat kann es sein dass sich die Kiste am strömungsabriss entlanghangelt! Sprich immer kurz vor " möhhhhhhh" bis schieberöffnung und nadel wieder ein vernünftiges Gemisch ergeben.

    Die originale nadel is deutlich magerer als die dyno

    :sshithappens: --- Grüße aus Bayern --- :swarsnicht:

  • Bisserl weit zu mir runter ....


    Ansonsten: Kompression schon mal getestet ?

    Und - welcher Auspuff ? Zufällig ne speedpro ?

    :sshithappens: --- Grüße aus Bayern --- :swarsnicht:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!