oft gefragt und trotzdem: Kaltstartprobleme ZR550

-- Termine und mehr --

Stammtische: KawasakiS NRW 20.07.2024 in Meerbusch

Treffen 2024: 25.- 28.7.24: Bad Aibling | ALLE 2024

Treffen 2025: 26.- 29.6.25: Neuhof

  • da ich leider nichts passendes zu diesem umfangreichen thema gefunden habe möchte ich Euch trotzdem bitten, mir vielleicht den einen oder anderen ratschlag zu geben, hier mein problem:
    hab seit Juli19 meine sehr gepflegte ZR550, Bj 97, damals 35Tkm, ohne probleme. kaltstart mit halbgezogenem choke und nach spätestens 10s war sie an.


    vor ca 4 wochen begannen die schwierigkeiten sie anzukriegen, aber wenn sie dann mal startete, dann lief sie ohne probleme. als sie vor ca 2 wochen das letzte mal lief bin ich damit 160km gefahren und hatte kein einziges problem. rundlauf, durchzug, alles in ordnung.seit kurzem nun krieg ich sie garnicht mehr an, nicht auf PRI, nicht mit voller batterie, nicht mit starthilfespray. sie hustet zwar ein bissel als wolle sie anspringen aber nein. zündtechnisch scheint also alles ok zu sein?


    ich hab irgendwie den choke im verdacht, dass das gemisch nicht fett genug ist vielleicht. Weil bei den letzten paar mal nach dem starten die drehzahl bei gezogenem choke nicht hochging wie sonst, stattdessen musste ich den motor per gasgriff bei laune halten.


    nebenluft kann ich eigentlich ausschließen, alle ansauggummis sind in ordnung und der luftfilterkasten hat keine risse oder so. batterie hatte ich am wochenende aufgeladen.



    zu erwähnen wäre vielleicht noch dass die vergaser im frühjahr erst synchronisiert wurden, kerzen sind auch erst 1 jahr alt. Tank innen top, batterie auch neu 2019.


    könnt ihr mir ratschläge geben, wie ich weiter vorgehen soll? bin momentan etwas am ende mit meinem latein. bin dankbar für anregungen.

  • Hallo,
    schön währe noch eine Vorstellung von Deiner Seite.


    Das von Dir beschriebene Problem scheint auf Dreck in den Vergasern hinaus zu laufen. Hast Du einen Benzinfilter zwischen Tank und Vergaser verbaut?
    Meine Vermutung beruht darauf das auch mit Startpilot die Zephyr nicht erwacht, somit Deine Choke-Theorie ausgeschlossen werden kann.


    Also erstmal am Vergaser die Schwimmerkammern leeren, am besten in ein sauberes Glas und den abgelassenen Sprit auf Dreck überprüfen. Mach mal den Schnüffeltest, riecht es eventuell nach Diesel?, das hatte ich auch mal, im Winter getankt und ein Benzin-Diesel Gemisch erwischt :maul:, ja auch das kommt an der Tanke vor, das die Lieferung in den falschen Tank gepumpt wird.


    Gruß Zerby

    Zerby
    ------------------------------------------------
    Ich kenne die Frage nicht, aber
    Motorradfahren ist definitiv die Antwort.

  • Hallo,


    wie du es beschreibst kann es einiges sein.


    Mach den Tankdeckel auf und stelle den Benzinhahn auf PRI und versuche zu starten, springt sie nicht an schaue nach der ersten Zündkerze ist sie trocken oder nass ist sie trocken fehlt Benzin ist sie nass ist es vielleicht die Zündung oder der Notausschalter (war an meiner Zephyr) oder der Seitenständerschalter.


    Schau ob Benzin in den Vergasern ist, kleinen Schlauch auf den Schwimmerkammerablauf stecken und die Entlehrungsschraube an der Schwimmerkammer aufdrehen und schauen ob Benzin kommt.


    Wenn es die Leerlaufdüsen wären müssten alle 4 verstopft sein ist eher unwahrscheinlich.



    Versuche es und melde dich dann.

  • Danke euch für die Anregungen.
    Zerby, verdeckte Leitung oder Filter hab ich auch schon gedacht, aber dann würde sie doch nicht ohne Probleme funktionieren, wenn sie dann mal an ist, oder sehe ich das falsch?
    Werd mich am Wochenende nochmal damit beschäftigen, Kerzen Bild prüfen etc. Notschalter oder seitenständer kann ich ausschließen, zünden tut sie ja ein klein es bisschen...
    Vorerst nochmal danke an euch beide.

  • Sprüh mal Bremsenreiniger in den Luftfilter!!! So hab ichs immer gemacht wenn die nicht anspringen will!!! Müsste kommen...

    Gruss aus dem Elsass von Zephyrreiner
    der keine 11er mehr fährt!!! Jetzt ne Suzuki!!!!
    Drosseln..?? Wer Drosseln in einen Motor sperrt ist ein Tierquäler...

  • Sprüh mal Bremsenreiniger in den Luftfilter!!! So hab ichs immer gemacht wenn die nicht anspringen will!!! Müsste kommen...

    Reiner, er hatte geschrieben das auch mit Startpilot die Zephyr nicht anspringt,
    denke da ist was anderes im Argen, aber was :hmm:

    Zerby
    ------------------------------------------------
    Ich kenne die Frage nicht, aber
    Motorradfahren ist definitiv die Antwort.

  • Sorry verpeilt... :avatar70195: dann hängt es am Funken!! Mit Funken und Bremsenreiniger müsst sie irgendwas machen!!!

    Gruss aus dem Elsass von Zephyrreiner
    der keine 11er mehr fährt!!! Jetzt ne Suzuki!!!!
    Drosseln..?? Wer Drosseln in einen Motor sperrt ist ein Tierquäler...

  • Ich hatte schon das die Batterie nicht mehr stark genug war damit sie zündet. Der Anlasser dreht zwar noch willig, aber für den Zündfunken hat es nicht mehr gereicht. :P

  • Ich hatte schon das die Batterie nicht mehr stark genug war damit sie zündet. Der Anlasser dreht zwar noch willig, aber für den Zündfunken hat es nicht mehr gereicht. :P

    :thumbup:
    Stimmt, hatte ich auch!!! dachte nie das eine Batterie soviel ausmacht!!! :thumbup:

    Gruss aus dem Elsass von Zephyrreiner
    der keine 11er mehr fährt!!! Jetzt ne Suzuki!!!!
    Drosseln..?? Wer Drosseln in einen Motor sperrt ist ein Tierquäler...

  • Hi Beowolf,


    probier es mal mit einer Starterbank / Batterie, die hält die Spannung konstant und wenn das nichts hilft kann es eigentlich nur daran liegen das sie keinen Sprit bekommt!


    Mit einer zu schwachen Batterie spielt das ganze Baby verrückt, angefangen beim Anlasser, Blinker, Drehzahlmesser usw.


    Probier es mal mit der Starter Batterie und meld Dich wieder!!!


    Grüße aus Bayern :hb:

  • Moin,
    fangen wir mal ganz von vorne an, der Motor dreht, also mal eine Kerze raus, ist sie nass?


    Ja, also Sprit kommt, dann liegt es an der Zündung.


    Nein, dann kommt kein Sprit.


    Schau das mal nach, dann reden wir weiter.


    Harry



    P.S.: Eigentlich wollte ich hier keinem mehr helfen, der sich hier nicht vorstellt, würde ich mir mal Gedanken machen

    ZEPHYR-Wer keine hat, ist selber schuld!
    Loud is out, but sound is in!

  • Update:


    gestern mittag paar mal versucht, aber mehr als ein hüsteln war wieder nicht. dann 5h später nochmal probiert, benzinhahn auf PRI, gewartet, dann choke auf, startknopf und siehe da, sie springt an!
    sie nimmt prima gas an, hab mich allerdings nicht getraut den gasgriff zu zudrehen die ersten paar minuten aus angst sie könnte vielleicht wieder ausgehen. hab sie dann 20km gut warm gefahren, sie beschleunigt sauber und ohne macken bis zur roten linie, kein einziger schluckauf oder sonstwas, standgas bei ca 1300 wenn sie warm ist.
    zuletzt hab ich noch son additiv von Louis in den tank gekippt und vollgetankt. das zeug soll kondenswasser verhindern und die vergaser reinigen...


    bin seitdem noch nicht dazu gekommen den kaltstart nochmal zu prüfen, aber sicherlich am wochenende. ich werde berichten.
    abschließend nun doch nochmal die frage: woran könnte es gelegen haben, choke? wie genau funktioniert der an der 550 Bj 97?
    vielen dank für alle euren tips!

  • Bezüglich der VORSTELLUNG...………………….totale Ignoranz.

  • Bezüglich der VORSTELLUNG...………………….totale Ignoranz.

    tut mir leid.
    männlich, 50 und heterosexuell. was möchtest du noch gern wissen?

  • Egal Peter - darüber kann man doch mal wegsehen! Beowulf lässt uns an seinen Ergebnissen teilhaben und leistet so auch einen Teil dazu dass das Forum lebt.


    und alles weitere in einem Anderen Thread!

    :sshithappens: --- Grüße aus Bayern --- :swarsnicht:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!